Neumüller Ingenieurbüro GmbH steht im Finale um die Auszeichung "SIEgER 2011"

Die Neumüller Ingenieurbüro GmbH ist einer von 17 Finalisten des Wettbewerbs SIEgER 2011.

Die Finalisten des Wettbewerbs SIEgER 2011, der durch die Bayerische Staatsregierung und die Bayerische Staatsministerin für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen Christine Haderthauer, ausgeschrieben wird, haben in Ihren Unternehmen vorbildliche Maßnahmen für ein chancengerechtes Arbeitsumfeld für Männer und Frauen umgesetzt.

Für Geschäftsführer Dipl.-Ing. (FH) Werner Neumüller ist die Chancengleichheit von Männern und Frauen im Berufsleben eine Herzensangelegenheit. So gibt es in seinem Unternehmen mit 50% eine weit überdurchschnittlich hohe Quote von Frauen in Führungspositionen.

Als dreifacher Familienvater weiß er auch wie wichtig die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist.
Deshalb gibt es für seine Mitarbeiter neben familienfreundlichen Arbeitszeiten auch z.T. Möglichkeiten zur Kinderbetreuung im Unternehmen.

„Ich freue mich sehr über die Ernennung zum Finalisten des SIEgER-Wettbewerbs und die Einladung zur Preisverleihung. Dies zeigt, dass wir Anti-Diskriminierung und Chancen-Gerechtigkeit tatsächlich umsetzen und auch leben - privat und selbstverständlich auch betrieblich“, erklärt Werner Neumüller.

„Beim Thema Chancengerechtigkeit sind alle gefragt – gerade auch die Unternehmen“, so Staatsministerin Christine Haderthauer anlässlich der Preisverleihung am 18. Juli 2011 in der Residenz in München im Rahmen eines Staatsaktes. „Der Wettbewerb zeigt deutlich: Viele Unternehmen haben dies verstanden und bieten ihren Beschäftigten attraktive und für die jeweilige Lebenssituation passende Rahmenbedingungen. Wo der Mensch im Mittelpunkt steht gewinnen die Unternehmen die besten Köpfe und gewinnen auf dem Arbeitsmarkt und im globalen Wettbewerb.“

 

Zurück