Gemeinsam gegen Blutkrebs: NEUMÜLLER-Mitarbeiter registrieren sich bei DKMS

Gemeinsam Gutes tun schweißt zusammen. 21 Mitarbeiter der NEUMÜLLER Unternehmensgruppe haben sich am Donnerstag, 18 Juli, im Rahmen eines Firmenevents bei der DKMS als potentielle Knochenmarkspender registrieren lassen. Initiiert wurde die Veranstaltung von Geschäftsführer Werner Neumüller.
Alle 15 Minuten erkrankt in Deutschland laut der Deutschen Knochenmarkspenderdatei DKMS ein Mensch an Blutkrebs. Für zahlreiche Patienten ist die Stammzelltransplantation die einzige Überlebenschance, doch viele Patienten finden keinen passenden Spender. Das zu ändern, hat sich die DKMS als Ziel gesetzt. Etwa 35 Euro kostet die DKMS die Registrierung einer Person in ihrer Kartei. Diesen Betrag hat die NEUMÜLLER Unternehmensgruppe deshalb pro Person an die DKMS gespendet.

„Kampf gegen Blutkrebs ist Thema, das uns alle etwas angeht“

„Der Kampf gegen Blutkrebs ist ein Thema, das uns alle etwas angeht“, erklärt Geschäftsführer Werner Neumüller. „Ich freue mich, dass so viele die Gelegenheit wahrgenommen haben und im Namen unseres Unternehmens sich für die Knochenmarkspenderdatei registriert haben.“ Die NEUMÜLLER Unternehmensgruppe setzt sich seit Jahren für wohltätige Zwecke ein. Das Thema CSR (Corporate Social Responsibility) hat im Unternehmen einen sehr hohen Stellenwert.